Coronainfo / Gutscheine

Besondere Zeiten erforden von uns Allen mehr als sonst...

Aufgrund der aktuellen Coronamaßnahmen ist die Freie Kunstakademie Gerlingen für den regulären Kursbetrieb 2021 bis auf weiteres geschlossen.

Wir sind bemüht zusammen mit unsren Dozent*innen Ersatztermine für die ausgefallenen Kurse zu finden. Und noch eine Bitte: Bucht weiterhin Kurse auch als Zeichen Eurer Zuversicht, dass es mit Eurer Kunst und unsere Akademie auch nach dem Lockdown weitergehen kann! 

Unser wichtigstes Anliegen ist der Schutz der Gesundheit aller Teilnehmer*innen, Dozenten*innen und Mitarbeiter*innen. Die Einhaltung der Regeln unter Corona ist die Voraussetzung für unsere Betriebserlaubnis und Ihre Teilnahme an Kursen, deshalb bitten wir Sie Folgendes zu beachten:

Vorgehensweise bei den Kursen unter den vorgegebenen Hygieneauflagen und Abstandsgebot:

  • Beim Kommen und Gehen besteht Maskenpflicht und bei den Vorführungen. Genauso, wenn der Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann. Z.B. bei der Bildbesprechung mit Dozent*innen am Arbeitsplatz. Sollten Sie ein ärztliches Attest zur Befreiung der Maskenpflicht haben, informieren Sie uns bitte bei der Kursanmeldung. Die persönlichen Schutzmasken und wer mag, Schutzhandschuhe sind mitzubringen und können nicht für Alle zur Verfügung gestellt werden.
  • Der Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 m ist immer einzuhalten. Der Mindestabstand gilt ebenfalls an den Pinselwaschbecken, dies bedeutet, dass jeweils nur 1 Person dort sein darf. 
  • Der Mindestabstand zwischen den Arbeitstischen kann gut eingehalten werden. Daher besteht am Arbeitsplatz keine Maskenpflicht.
  • Mitgebrachte Speisen und Getränke dürfen nicht in den Kühlschränken der Akademie aufbewahrt werden.
  • Verteilt im Saal gibt es mehrere Stellen mit Desinfektionsmittel. Bitte Hände öfter waschen und desinfizieren.
  • Regelmäßig lüften.
  • Arbeitsgeräte sollten nicht getauscht werden, oder nach Gebrauch desinfiziert werden.
  • Bei den Pausenzeiten müssen sich die Teilnehmer*innen arrangieren. Es können nicht alle gleichzeitig am Tisch sitzen. Am Esstisch muss der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden.
  • Wir weisen mit Schildern auf die Regeln hin und hoffen auch auf ein verantwortliches Verhalten der Teilnehmer*innen.

Das ist das was wir tun können und vertrauen, dass die gute, kreative Energie alle Viren fernhält :-)

 



Kulante Stornoregeln unter Corona-Bedingungen:

In Zeiten verschärfter Corona-Regeln ist Solidarität für Alle (über-)Lebenswichtig. Wir haben uns entschieden bei nachweislich Corona bedingter Notwendigkeit zur Stornierung eines Workshops durch Teilnehmer*innen kulant mit unseren üblichen Stornierungs-Bedingungen umzugehen: Bitte kommen Sie rechtzeitig auf uns zu, um Ihre persönliche Situation zu besprechen. Wir bitten in jedem Fall um frühestmögliche Kontaktaufnahme, damit gegebenenfalls ein*e andere*r Teilnehmer*in die Chance hat, den freiwerdenden Platz zu buchen.
Wenn ein Workshop von Seiten der Freien Kunstakademie Gerlingen abgesagt werden muss, wird selbstverständlich die komplette Kursgebühre erstattet.
Wir bitten darum, nicht leichtfertig mit der angebotenen Kulanz umzugehen, denn auch wir sind auf Solidarität angewiesen.

 



Gutscheine

Beschenken Sie entweder Ihre Partner*innen, Freunde und Verwandte oder auch sich selbst. Jetzt einen Gutschein erwerben und diesen zu einem späteren Zeitpunkt einlösen! Damit sind wir über den Zeitraum der Corona-Krise finanziell flexibler.

Senden Sie uns eine Mail (mit den Daten der beschenkten Person und dem gewünschtem Betrag) an:
gutschein@fka-gerlingen.de

 



Solidarität

Viele von Ihnen und Euch wissen: Die Freie Kunstakademie Gerlingen ist ein kleines inhaberinnengeführtes Unternehmen und eine vom Regierungspräsidium Stuttgart anerkannte freie Akademie - bislang ohne jegliche öffentliche oder private Förderung.
Der große Pluspunkt unserer Akademie sind die großzügigen und hellen Räumlichkeiten. Das hat seinen Preis, denn die Miete für rund 600 qm ist die höchste Position der laufenden Ausgaben. Dank Eurer Unterstützung sind wir nun sehr optimistisch, was den Fortbestand unserer Akademie betrifft. Gemeinsam schaffen wir es. Kunst ist die Seele der Gesellschaft. Oder wie es dieser Tage heißen sollte: "Kunst ist systemrelevant".

Ihre / Eure Ute Haselmaier und Simone Vöhsewenn