Coronainfo / Gutscheine

Info zum aktuellen Kursbetrieb und Hygiene-Konzept der Freien Kunstakademie Gerlingen (FKAG)

JA, wir dürfen die Türen wieder für Sie öffnen.

Wir konnten zusammen mit unsren Dozent*innen Ersatztermine für einige ausgefallene Kurse finden. Daher hat sich das anfänglich geplante Kursprogramm 2021 verändert. Schauen Sie direkt beim jeweiligen Monat oder direkt auf unserer Dozent*innen Seite.

Info zur Übernachtung:
Die Freie Kunstakademie Gerlingen ist eine anerkannte Bildungsstätte. Daher gelten alle Workshops als Fortbildung und Sie dürfen auch als Geschäftsreisende übernachten.

Da wir Corona bedingt selbstverständlich an die festgelegten Auflagen zur Öffnung gebunden sind, beachtet bitte folgende Hinweise::

Regeln unter den vorgegebenen Hygieneauflagen:

1.    Räumlichkeiten
Die Kurse in der Freien Kunstakademie Gerlingen finden in zwei großen Sälen mit jeweils ca. 200 qm Fläche auf zwei getrennten Ebnen statt. Jeder Raum verfügt über eigene Sanitäre Anlagen.

2.    Kommunikation mit den Teilnehmer*innen vor Kursbeginn
Spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn werden alle Teilnehmer*innen per Email über den von ihnen gebuchten Kurs informiert. In dieser Email werden die Hygiene- und Abstands-Regeln erläutert, die auf unserem Gelände und in unseren Räumlichkeiten gelten (siehe nachfolgende Ausführungen).

3.    Hygiene-Regeln

3.1.   Unsere Räumlichkeiten dürfen nur von Menschen betreten werden, die keine Erkältungssymptome aufweisen und die in den zurückliegenden 10 Tagen keinen Kontakt mit einer positiv auf Covid 19 getesteten Person hatten.

3.2.   Ab Betreten der Räume herrscht Maskenpflicht (FFP2, bzw. medizinische Masken). Da der Abstand von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz 2 m beträgt, besteht am Arbeitsplatz keine Maskenpflicht.

3.3.   Beim Betreten der Räumlichkeiten werden die Besucher*innen aufgefordert ihre Hände zu desinfizieren. Vor jedem Kurs-Saal stehen Desinfektionsmittelspender, sowie auch verteilt an mehreren Stellen im Raum.

3.4.    An mehreren Stellen im Raum sind Schilder angebracht, denen die Hygiene- und Abstandregeln zu entnehmen sind.

3.5.    An den Fenstern sind Schilder angebracht, dass die Räume stündlich zu lüften sind

3.6.     Jeweils vor Kursbeginn werden durch die Akademieleitung, bzw. durch eine autorisierte Person die Hygiene- und Abstands-Regeln bekannt gegeben. Die Kenntnisnahme der Regeln wird von den Teilnehmer*innen per Unterschrift bestätigt. Sollten sich Teilnehmer*innen nicht an die Regeln halten, müssen wir diese leider vom Kurs ausschließen.

3.7.    Während der Kurszeit ist darauf zu achten, dass Arbeitsgeräte wie Pinsel, Stifte, etc. nicht getauscht werden. Sollte dies zwingend nötig sein, müssen die Arbeitsgräte vor jedem Tausch desinfiziert werden

3.8.    Die sanitären Anlagen und Kontaktflächen werden täglich, bzw. bei Bedarf mehrmals täglich mit tensidhaltigen Reinigungsmitteln, bzw. mit Desinfektionsmitteln gereinigt

4.    Abstandsregeln

4.1.    Alle Besucher*innen werden auf die Einhaltungen der Abstandsregeln von mindestens 1,5 Metern hingewiesen. An den Arbeitsplätzen besteht zwischen den einzelnen Tischen 1,5 – 2 Meter Abstand

4.2.     Auch während der Pausenzeiten ist der Mindestabstand einzuhalten. Die Kursleitungen werden aufgefordert, die Pausen so zu steuern, dass nicht alle Teilnehmer*innen gleichzeitig in der Pause sind. Da es auch Sitzmöglichkeiten im Eingangs- und im Außenbereich gibt, können sich Teilnehmer*innen bei entsprechender Witterung weiträumig während der Pausen verteilen

4.3.    Die Sanitären Anlagen und die Küche im EG darf jeweils nur von einer Person betreten werden, die Kühlschränke dürfen nicht von den Teilnehmer*innen benutzt werden

4.4.    An den Pinselwaschbecken darf nur jeweils nur eine Person ihre Pinsel auswaschen

5.    Ab einer 7 Tage Inzidenz von über 35 besteht eine Test- und Nachweispflicht vor Kursbeginn
Da wir an die geltenden Corona-Verordnungen gebunden sind, müssen alle Teilnehmer*innen, die bereits von Corona genesen sind (nicht länger zurückliegend als 6 Monate) sowie alle vollständig geimpften Personen uns dies bitte vorab mitteilen und den Nachweis dann zu Kursbeginn vorzeigen. Wer nicht geimpft oder genesen ist, oder keinen Nachweis hat, muss zu Kursbeginn einen Nachweis eines negativen Testergebnisses (nicht älter als 24 Stunden) vorweisen – ansonsten ist laut der aktuell geltenden Verordnungen die Teilnahme am Kurs nicht gestattet.
Wer keine Möglichkeit hat sich am Heimatort testen zu lassen, kann an der Teststation „Drive-Thru Schnelltestzentrum, Im Hertling 9, 70839 Gerlingen Tel.: 0711/988690734“ (Parallelstraße zur Akademie) einen Termin vereinbaren: https://www.gerlingen.de/schnelltests
Sollten während mehrtägiger Kurse weitere Tests notwendig sein, sind wir berechtigt diese vor Ort durchzuführen. Wir, Ute Haselmaier und Simone Vöhse, wurden geschult Schnelltests durchzuführen und diese zu zertifizieren.
Ein positives Testergebnis schließt die betroffenen Teilnehmer*innen vom Kurs aus.

Die Einhaltung der Regeln unter Corona ist die Voraussetzung für unsere Betriebserlaubnis und Ihre Teilnahme an Kursen. Wir setzten auf Ihr Verständnis.

 



Stornoregeln nach der Coronabedingten Schließung:

In Zeiten verschärfter Corona-Regeln ist Solidarität für Alle (über-)Lebenswichtig. Wenn ein Workshop von Seiten der Freien Kunstakademie Gerlingen abgesagt werden muss, wird selbstverständlich die komplette Kursgebühr erstattet.

 



Gutscheine

Beschenken Sie entweder Ihre Partner*innen, Freunde und Verwandte oder auch sich selbst. Jetzt einen Gutschein erwerben und diesen zu einem späteren Zeitpunkt einlösen! Damit sind wir über den Zeitraum der Corona-Krise finanziell flexibler.

Senden Sie uns eine Mail (mit den Daten der beschenkten Person und dem gewünschtem Betrag) an:
gutschein@fka-gerlingen.de

 


Ihre / Eure Ute Haselmaier und Simone Vöhse